2:2 im letzten Ligaspiel des Jahres

2:2 im letzten Ligaspiel des Jahres

I. Herren 24.11.2019

Maurice Feuerhahn wird zum Matchwinner

Am vergangenen Sonntag gastierten wir beim Tabellennachbarn SSV Förste. Beide Mannschaften hatten ihre Probleme mit dem sehr weichen, unebenen Platz. So sollte sich vor etwa 75 Zuschauern am Förster Gänsekamp ein über weite Strecken sehr umkämpftes Spiel entwickeln.

Trainer Michael Menge musste weiterhin auf den verletzten Tizian März sowie auf den gesperrten Jan Ehlers verzichten, zudem fehlten Tobias Wellsandt und Eike Kotchamit. Die Personalsituation entspannte sich im Verlauf der 90 Minuten nicht - ganz im Gegenteil. Zunächst gingen die Gastgeber durch Christian Gremmels in Führung. Gremmels war nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus zur Stelle und ließ TuSpo-Keeper Golovaty keine Chance (20.). Wenig später gab es den ersten Aufreger des Spiels: Unser Abwehrchef Ken-André Kempf wurde beim Schlagen eines langen Balles übel getroffen und konnte das Spiel nur angeschlagen fortsetzen. Kurze Zeit später erwischte es dann unseren Spielmacher Maxi Köps, der nach einem Zweikampf mit dem Förster Torschützen mit Verdacht auf Außenbandriss ausgewechselt werden musste. Trotz der Rückschläge drehten unsere Jungs das Spiel binnen 180 Sekunden. Maurice Feuerhahn wurde zweimal glänzend eingesetzt und blieb vor SSV-Schlussmann Kittke eiskalt (35., 38.). Vorbereitet wurden die Treffer durch Simon Hauenschild (1:1) und Pascal Wunnenberg. Die Freude über die Führung hielt aber nicht lange. Nur zwei Minuten später traf Conrad Rother per Direktabnahme nach einer Flanke sehenswert zum Ausgleich.

Im zweiten Spielabschnitt wurden die spielerischen Höhepunkte immer weniger. Kampf, Einsatzwillen und viele Fouls dominierten die Partie. Beide Teams agierten in diesen Disziplinen auf Augenhöhe. Bei einer Parade Mitte der zweiten Habzeit verletzte sich Joel Golovaty an der Schulter, spielte zunächst aber weiter. Nach einem weiteren gehaltenen Ball in der Schlussphase war dann jedoch endgültig Schluss. So hütete der zweifache Torschütze Maurice Feuerhahn das TuSpo-Tor. Förste erhöhte in einer hektischen Schlussphase spürbar den Druck, die beste Chance zum Sieg gehörte jedoch uns. Pascal Wunnenberg vergab in der Nachspielzeit aus Nahdistanz freistehend vor Kittke. Somit endete das Spiel zweier spielstarker Mannschaften, die sich aber zumeist auf kämpferischer Ebene begegneten, alles in allem gerecht 2:2.

Für unsere Mannschaft war es das letzte Ligaspiel des Kalenderjahres 2019. Saisonübergreifend holte die Menge-Elf aus 29 Spielen 49 Punkte bei einem Torverhältnis von 67:54. Am kommenden Sonntag wartet der Jahresabschluss im heimischen Waldstadion. Um 14 Uhr empfängt unsere Mannschaft den SV Türk Gücü Hildesheim zum Viertelfinale im Heinz-Richter-Pokal.

SSV Förste

2 : 2

TuSpo Lamspringe

Sonntag, 24. November 2019 · 14:00 Uhr

Kreisliga Hildesheim · 19. Spieltag

Schiedsrichter: Stefan Müller Assistenten: Niklas Hartwig, Daniel Kreutz Zuschauer: 75

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.