Die Geschichte der Sportanlage ist lang und wird bereits in der Vereinschronik hinreichend dokumentiert. Ein mühevoll hergerichteter Platz und eine kleine Holzbaracke, die als Abstellraum diente, waren die Anfänge im Jahr 1932. Heute zählt das Waldstadion mit zwei Rasenplätzen, einer großen Tribüne, einem Kassenhäuschen, einer 100m-Aschenbahn, einer Sprunggrube, dem Clubhaus sowie den gepflasterten Wegen und Parkplätzen zu den schönsten Sportanlagen der Region.

Doch auch hier steht die Zeit natürlich nicht still. So mussten vor wenigen Jahren die Sitzplätze auf der Tribüne aufgrund von Baufälligkeit abgetragen werden. Weiter sind Sanierungsarbeiten an der Flutlichtanlage, am Clubhausgebäude sowie an beiden Rasenplätzen zwingend erforderlich.

Stadionzeitung

Zu jedem Heimspiel der I. Herren erscheint eine Stadionzeitung, die von Vereinsmitgliedern in Eigenleistung zusammengestellt und selbst geheftet wird. Die Zeitung informiert die Zuschauer über Aktuelles aus der Fußballsparte, u.a. Spielberichte mit Fotos, Infos zu Gegnern, Vorschau auf kommende Spiele, Anzeigen unserer Sponsoren und vieles mehr. Immer freitags vor einem Heimspiel ist die Zeitung in diversen Lamspringer Geschäften erhältlich, zudem liegt sie sonntags bei Heimspielen am Kassenhäuschen aus. Die Stadionzeitung des TuSpo Lamspringe ist pro Spiel auf 144 Auflagen limitiert und ist kostenlos!

Eine Extra-Ausgabe (288 Stk.) erscheint jährlich zum traditionellen Hallenfußballturnier des TuSpo Lamspringe.

Erbaut

  • 1929 bis 1932

Parkmöglichkeiten

  • Parkplatz Waldstadion
  • Lindenstraße

Eintrittspreise (I. Herren)

  • Erwachsene: 4,- €
  • Rentner: 3,- €
  • Frauen: 2,- €
  • Jugendliche: 2,- €

Größe der Rasenplätze

  • A-Platz: 102,5 Meter x 66,5 Meter
  • B-Platz: 94,5 Meter x 64,0 Meter

Platzwart

  • Frank Wunnenberg