TuSpo I – Ochtersum 2:1

TuSpo Lamspringe I – VfR Germania Ochtersum 2:1 (1:0)

Ein zuweilen sehr gutes Kreisligaspiel sahen die Zuschauer im Lamspringer Waldstadion. Trainer Michael Menge ersetzte den gesperrten Joel Golovaty mit Marcel Feuerhahn, der in seinem ersten Kreisligaspiel für den TuSpo eine ordentliche Leistung ablieferte.

Schon in der Anfangsphase scheiterten beide Teams am Aluminium, zunächst die Germania (5.), wenig später der TuSpo (8.). Unsere Jungs kämpften und spielten sich mit zunehmender Spielzeit immer besser in die Partie. Nach einem Steilpass von Drazen Ivankovic erzielte Tizian März nach 32 Minuten das 1:0. Weitere Torgelegenheiten waren auf beiden Seiten vorhanden, konnten aber nicht genutzt werden.

Nach der Halbzeitpause, in der sich ein VfR-Akteur beim Aufwärmen schwer verletzte (Gute Besserung auch an dieser Stelle!), spielten beide Mannschaften weiter aufs Tor, ohne dabei jedoch zwingend gefährlich zu werden. So mussten die TuSpo-Fans bis zur 85. Minute warten, bis der Ball erneut im Gehäuse der Ochtersumer einschlug. Drazen Ivankovic nutzte eine Vorarbeit von Maurice Feuerhahn im zweiten Versuch zum 2:0. Doch die starken Gäste steckten nicht auf und kamen in der Schlussminute durch Ziarmal Naeemi noch zum 2:1-Anschlusstreffer. Die überraschend lange, fünfminütige Nachspielzeit spielten unsere Jungs souverän runter und fügten dem VfR, der ohne Top-Torjäger Lukas Schaper anreiste, die erste Saisonniederlage seit fast einem halben Jahr zu.

Durch den Sieg behaupten wir den vierten Tabellenplatz und haben vier Spieltage vor Schluss sogar noch theoretische Aufstiegschancen – welch eine geile Saison unserer Jungs!