TuSpo I – Drispenstedt 0:2

TuSpo Lamspringe I – SC Drispenstedt 0:2 (0:2)

Nach der spielerisch überragenden Leistung im Auswärtsspiel beim SSV Förste war die Menge-Elf heiß auf drei Punkte zum Saisonabschluss. Bei bestem Wetter fanden über 150 Zuschauer den Weg ins Waldstadion.

Im Spiel erwischten die Gäste den besseren Start. Bereits nach zwei Minuten musste Joel Golovaty zum ersten Mal eingreifen. Auf der anderen Seite vergab Tizian März nach starker Hereingabe von Marco Reski nur knapp die TuSpo-Führung (9.). Der erste Treffer sollte den Gästen nach 18 Minuten gelingen: Patrick Homann überwand Golovaty mit einem äußerst platzierten Flachschuss aus knapp 20 Metern. Wenig später folgte auf kuriose Weise das 0:2. Nach einer Notbremse außerhalb des Strafraums sah TuSpo-Verteidiger Nico Wolze zunächst berechtigt die rote Karte. Nachdem Wolze bereits auf der Tribüne war und das Spiel mit Freistoß fortgesetzt werden sollte, entschied das Gespann aus heiterem Himmel plötzlich auf Elfmeter für Drispenstedt und gelb für Wolze. Eine Wahnsinns-Entscheidung, die der gesamten Schiedsrichterleistung an diesem Tag die Krone aufsetzte. Der SCD nahm das Geschenk an, der technisch versierte Mohamed Kawar verwandelte den Strafstoß sicher (31.).

Im weiteren Spielverlauf hatten die Gäste das Geschehen im Griff und verpassten es im zweiten Durchgang, das Ergebnis noch deutlicher zu gestalten. Mo Kawar (nach tollem Dribbling) und Deniz Czauderna vergaben die besten Möglichkeiten. Unser TuSpo scheiterte in der Offensive entweder an sich selbst oder am starken SCD-Schlussmann Christian Busche, der einfach nicht zu überwinden war. Dennoch feierten wir am Ende einer langen, anstrengenden Saison unseren hervorragenden vierten Tabellenplatz.