TuSpo I – Algermissen 0:1

TuSpo Lamspringe I – FC Algermissen 0:1 (0:0)

Am Tag der deutschen Einheit unterlagen wir im heimischen Waldstadion dem FC Algermissen unglücklich mit 0:1. Im Gegensatz zum Hinspiel, das wir noch mit 3:0 für uns entscheiden konnten, trat der Bezirksliga-Absteiger diesmal defensiv stabiler und insgesamt kompakter auf.

Die Räume, die sich uns noch im ersten Spiel boten, waren nun also nicht mehr existent. Dennoch hatte Maurice Feuerhahn schon nach wenigen Sekunden das Ziel vor Augen, legte sich aber im entscheidenden Moment den Ball zu weit vor. Von Gästeseite war im ersten Durchgang überhaupt nichts zu sehen, wir kontrollierten Ball und Gegner – allerdings ohne dabei gefährlich zu werden.

Nach der Pause hatte erneut Maurice Feuerhahn die Führung auf dem Fuß, aber auch diesmal scheiterte er vor FCA-Schlussmann Malte Niemann. Eine Viertelstunde vor Schluss war es der erste Fehler in unserem Spiel, der die Niederlage einleitete. Einen Ballverlust im zentralen Mittelfeld nutzte FCA-Stürmer Daniel Krafczyk mit dem ersten Torschuss der Gäste im gesamten Spiel zur Führung.

Anschließend scheiterte unser Innenverteidiger Mohamed Donzo nach einem Ivankovic-Freistoß per Kopf nur denkbar knapp am Ausgleich. Weitere gefährliche Offensivaktionen sollten uns nicht gelingen, Joel Golovaty bewahrte uns in der Nachspielzeit sogar noch vor einer höheren Niederlage.

So unterlagen wir an diesem Tag einem sehr effizienten FC Algermissen zwar unglücklich, aber nicht unverdient mit dem knappsten aller Ergebnisse – 0:1.