TuSpo I – Ahrbergen 3:2

TuSpo Lamspringe I – SV RW Ahrbergen 3:2 (2:1)

Im vermeintlichen Topspiel der Kreisliga Hildesheim bezwang unsere Erste als Fünfter den viertplatzierten SV Rot Weiß Ahrbergen vor knapp 150 Zuschauern im heimischen Waldstadion nach frühem Rückstand noch verdient mit 3:2.

Die Anfangsphase ging dabei klar an die Gäste, die mit ihrer typischen Spielweise zu überzeugen wussten. Bereits nach vier Minuten traf Ahrbergens Dustin Hubrich nach einer Hereingabe von der linken Seite zur frühen Gästeführung. Unsere Jungs taten sich auch in der unmittelbaren Folge des Gegentors sehr schwer. So musste eine Standartsituation die Wende bringen: In der 19. Spielminute traf Routinier Drazen Ivankovic mit einem direkt verwandelten Freistoß aus ca. 35 Metern zum Ausgleich. Nur eine Minute später traf Pascal Wunnenberg sogar zur 2:1-Führung.

Ab diesem Zeitpunkt kontrollierte unsere Mannschaft Ball und Gegner und verpasste es, den Spielstand frühzeitig auszubauen. So scheiterten noch in der ersten Hälfte Marco Reski (22., 38.) und Dominik Ehlers (27.) aus guten Positionen. Im zweiten Durchgang scheiterte Ivankovic zunächst zweimal (59., 73.), machte es aber in der 79. Minute besser, als er einen Alleingang souverän zum vorentscheidenden 3:1 abschloss. Der dementsprechend große Jubel im Waldstadion wurde in der 84. Minute kurz getrübt. Ahrbergens Nils Krüger, der in der Nachspielzeit noch völlig zurecht mit gelb-rot vom Platz flog, verwandelte einen Freistoß aus halbrechter Position mit einem schönen Schlenzer im linken oberen Torwinkel.

Nach dem Schlusspfiff durch den guten Schiedsrichter Dirk Bang gab es im Waldstadion kein Halten mehr. Spieler und Fans feierten den Sprung auf Platz drei der Kreisliga Hildesheim! Eine schöne Momentaufnahme, die zwar niemand voraussagen konnte, die uns aber niemand mehr nehmen kann und die nach dem bisherigen Saisonverlauf auch durchaus verdient ist.

%d Bloggern gefällt das: