TuSpo AH – Wendhausen 1:1

TuSpo Lamspringe AH – SG Wendhausen/Schellerten/Ottbergen 1:1 (1:1)

Am dritten Spieltag trafen die Altherren des TuSpo bereits unter der Woche auf die SG Wendhausen/Schellerten/Ottbergen. Dieser Gegner scheint unser Ü32 nicht zu liegen. Schon in den letzten Aufeindertreffen waren es immer enge Spiele. Auch diesmal verstand es die SG, der Heimelf das Leben gleich von Beginn an schwer zu machen. Nach Ballverlust wurde sich mit der ganzen Mannschaft tief in die eigene Hälfte zurückgezogen und auf Konter gelauert. Bereits einer dieser Konter führte nach einem Foul in der achten Spielminute zu einem Elfmeter. Doch schoß der Gästespieler am Tor vorbei. Der TuSpo kam nun besser ins Spiel. Folgerichtig erzielte Tobias Brunk in der zwölften Minute mit einem satten Schuss aus 20 Metern das 1:0.  In der Folgezeit versuchte die TuSpo Riege auf 2:0 zu erhöhen. Doch fehlte der letzte Pass oder das nötige Glück. Glück hatte wiederum der Gast aus Wendhausen in der 28. Minute, als Christian Plaschke das 1:1 gelang. Hierbei senkte sich ein Sonntagsschuss ins lange Eck.

In der zweiten Halbzeit spielte nur der TuSpo. Doch zahlreiche gute Chancen durch Ismail Genc, Dilek Yalcinkaya, Jan-Patrick Warnecke oder Tobias Brunk konnten leider nicht genutzt werden. Keeper Patrick Böning musste nur noch einmal bei einem Freistoß eingreifen. Unter dem Strich zwei verschenkte Punkte, die bei besserer Chancenauswärtung in Lamspringe hätten bleiben müssen.

Im nächsten Ligaspiel muss nach zwei Remis in Folge dringend wieder ein Dreier eingefahren werden, will man den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verpassen.