Hasede – TuSpo I 1:2

TuS Hasede – TuSpo Lamspringe I 1:2 (0:0)

Nach dem 2:1-Heimsieg über Meister Germania Ochtersum gewannen unsere Jungs mit demselben Ergebnis gegen den zweitplatzierten TuS Hasede. Bis auf Routinier Drazen Ivankovic standen Coach Michael Menge alle Spieler zur Verfügung.

Trotz dieser guten Personalsituation kam man im Haseder Mühlenstadion nicht wie in den letzten Wochen gewohnt ins Spiel. Auf dem vergleichsweise kleinen Platz merkte man den Gastgebern das Selbstvertrauen aus einer Serie von fünf Siegen deutlich an. Abgesehen von einem halbwegs gefährlichen Abschluss von Tizian März hatte unser TuSpo den druckvollen Hasenkickern im ersten Durchgang rein gar nichts entgegenzusetzen. Auf der anderen Seite stellte Joel Golovaty einmal mehr sein Können unter Beweis. Zudem vergaben die Gastgeber die ein oder andere Torchance fahrlässig.

Am Spielgeschehen sollte sich auch zu Beginn der zweiten Hälfte nichts ändern. Hasede weiter im Vorwärtsgang, Lamspringe verteidigte geschlossen und im Notfall half sogar der Torpfosten mit, um die Führung der Hausherren zu verhindern. In der 70. Minute war es dann aber doch passiert, Leon Hachmeister erlief einen langen Ball aus dem Halbfeld und vollstreckte zur hochverdienten Führung. Diese Führung war jedoch der Startschuss zur Lamspringer Schlussoffensive. Nach Vorarbeit von Mark-Andre Schneider glich Tizian März per Volleyabnahme zunächst zum 1:1 aus (79.), ehe Dominik Ehlers vier Minuten vor Schluss nach Vorlage von Kapitän Marco Reski zur viel umjubelten Führung traf. In der Nachspielzeit hielt Torwart Joel Golovaty den glücklichen Sieg mit einer Glanzparade gegen TuS-Torjäger Tim Utermöhle fest.