Die Fußballsparte existiert seit Vereinsgründung im Jahr 1911 und ist damit Gründersparte im TuSpo Lamspringe, zudem ist sie heute die größte Sparte des Vereins. Seit 1932 tragen die Fußballer ihre Heimspiele im heutigen Waldstadion aus, das von 1929 bis 1932 unter enorm harten, heute kaum vorstellbaren Bedingungen aus einer Waldfläche auf dem Graster Söhrberg entstand.

Die ersten großen Erfolge waren der Gewinn der Kreismeisterschaft im Jahr 1954 und der erstmalige Aufstieg in die Bezirksliga im Jahr 1967, als man im entscheidenden Spiel den TSV Giesen vor rund 400 mitgereisten Lamspringer Zuschauern auswärts mit 3:2 bezwingen konnte.

Bis heute pendelt man seitdem zwischen Kreis- und Bezirksebene hin und her. In den 50 Jahren von 1967 bis 2017 fand sich der TuSpo meist auf Bezirksebene, überwiegend in der bis 2006 existenten Bezirksklasse, wieder. Der letzte Aufstieg in die Bezirksliga gelang 2013. Doch bereits im Sommer 2015 folgte der erneute Abstieg. Seither vollzieht unsere Fußballsparte einen Umbruch mit überwiegend eigenen, jungen Spielern. Trotz einiger schwieriger Phasen ist es gelungen, sich in einer immer stärker werdenden Kreisliga zu etablieren. Mit kontinuierlicher sportlicher Entwicklung, Geschlossenheit und einem sachlichen, strukturell verbesserten Umfeld werden die Fußballer ihren Weg fortsetzen, um eines Tages wieder um die Rückkehr auf die Bezirksebene mitspielen zu können und nach 1967, 1988, 2007, 2009 und 2013 den sechsten Bezirksliga-Aufstieg der Vereinsgeschichte perfekt zu machen. Den letzten Pokalsieg feierte der TuSpo im Jahr 1999, als man zum ersten und bisher einzigen Mal den Kreispokal nach Lamspringe holte.

Die Altherren-Mannschaft unseres Vereins zählt seit jeher zu den besten im Kreis Hildesheim und feierte zuletzt dreimal in Folge den Kreismeister-Titel (2016, 2017, 2018). Im Sommer 2017 stand die Mannschaft vor ihrer sportlich reizvollsten Aufgabe, als man im eigenen Waldstadion vor über 1.000 Zuschauern die Uwe-Seeler-Traditionself mit Fußball-Legenden wie Klaus Fischer und Thomas Helmer empfing und sich nur knapp mit 2:3 geschlagen geben musste. Im Sommer 2018 holte die Mannschaft, ebenfalls auf heimischem Rasen, hinter Hannover 96 den zweiten Platz bei der Altherren-Bezirksmeisterschaft.